Kultur und Veranstaltungen

Veranstaltungen 2020

PDF Flyer Veranstaltungen 2020

Alle Veranstaltung finden in Zusammenarbeit mit dem Heimatdienst Buxheim e.V. statt.
Vernissagen sind in der Regel eintrittsfrei. Kartenvorverkauf im Museumsladen der Kartause während der Öffnungszeiten 10.00 – 17.00 Uhr oder an den angegebenen Vorverkaufsstellen. Begrenztes Platzangebot. Programmänderungen vorbehalten. Bitte beachten Sie die jeweiligen Plakate, Flyer und Pressemitteilungen zu den einzelnen Veranstaltungen sowie das Kulturprogramm auf der Homepage der Kartause. In der Kartause sind keine Tiere erlaubt.

 

Für diese Veranstaltung gelten die Regelungen “Hygienekonzept Kulturelle Veranstaltungen“ des Freistaates Bayern (BayMBl. 2020 Nr. 386). Um diesen Vorgaben Genüge zu tun, werden beim Kauf bzw. bei der telefonischen Vorbestellung von Eintrittskarten folgende Daten erhoben: Vorname, Name, Telefonnummer, Einzelbesucher, Paar bzw. Angehörige eines Haushaltes. Diese Daten werden 4 Wochen durch die Museumsleitung Kartause Buxheim aufbewahrt und anschließend vernichtet. Bei Absage der Veranstaltung werden die Kartenkäufer rechtzeitig informiert. Bereits bezahlte Karten werden rückerstattet.

Ausstellung Totentanz von Angela Eberhard - Kartause Buxheim 05. Septemper bis 01. November 2020 - Öffnungszeiten Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr

PRESSEMITTEILUNG

Ausstellung „Totentanz“ in der Kartause Buxheim

Die Kartause Buxheim zeigt ab 5. September einen von Angela Eberhard geschaffenen Totentanz als Figurenensemble. Das Thema hat seine Wurzeln in alten Wandmalereien in Kirchen und Klöstern. Sinn und Zweck dieser Bilderserien war, sich meditativ mit dem unausweichlichen Schicksal des Todes als Memento Mori auseinanderzusetzen. Erste berühmte Wandgemälde mit Darstellungen eines Tanzes mit dem Tod, der Papst, Kaiser, Edelleute und alle sozialen Stände und Altersgruppen einschließt, wurden im 15. Jahrhundert in Kirchen in Frankreich, aber auch in Lübeck und Basel geschaffen. Auch in Süddeutschland trifft man gelegentlich auf Darstellungen dieses sogenannten Danse Macabre. Eine Serie von 20 Totentanz-Bildern wurde z.B. vom Maler Jakob Hiebeler um 1600 in St. Mang in Füssen gemalt. Die Friedhofskapelle St. Maria in Babenhausen enthält sieben Malereien dieses Genres. In jüngerer Zeit wird das Thema „Totentanz“ auch in Film, Literatur und in der Musik aufgegriffen. Die Künstlerin Angela Eberhard hat einen Totentanz in 15 Figurengruppen geschaffen und das Thema neu interpretiert. Ganz in der Tradition stehend geht die Künstlerin davon aus, dass der Tod von jedem Menschen auf völlig eigene Weise erlebt wird: „Es gibt ihn nicht, den einen Tod, der für alle gleich ist. Der Tod, dem du eines Tages begegnest, wird dein ganz eigener sein.“ Ein Beispiel aus den Werken von Angela Eberhard mag der „Schnelle Tod“ sein, der heute im Zeitalter des modernen Massenverkehrs überall lauert. Bei der Betrachtung der Figuren kommen wir letztlich zurück auf uns selbst, auf die wesentlichen Dinge und den Wert des Lebens. Das Totentanz-Ensemble von Dr. Angela Eberhard wird in seiner Vollständigkeit erstmals in einer Sonderausstellung in der Kartause Buxheim präsentiert. Die Ausstellung beginnt am 5. September und ist bis einschließlich 1. November während der Öffnungszeiten (dienstags bis sonntags jeweils 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr) im Kreuzgang zu sehen.

Dr. Wolfgang Wettengel
Vorstandschaft Heimatdienst

 

Dr. Angela Eberhard Kuenstlerin Veranstaltungen/2020/Dr. Wettengel - Dr. Angela Eberahrd - BM - Buxheim - Wolfgang-Schmidt - Eröffnung Ausstellung Totentanz Großer Tod - Objekt aus dem Totentanz Schwimmender Tot - Objekt aus dem Totentanzes Totentanz - Kreuzgang Kartause Buxheim Totentanz - Kreuzgang Kartause Buxheim Vernissage Ausstellung Totentanz 05.09.2020

Bilder Manfred Mühlbauer


So. 7. Juni - So. 5. Juli Ausstellung

Während der Öffnungszeiten der Kartause

Ausstellung „BBK – Skulptura 2020“

Berufsverband bildender Künstler in Schwaben

Freischaffende Künstler aus Schwaben stellen im historischen Gemäuer der ehemaligen Reichskartause ihre neuesten Werke aus den Bereichen Plastik, Skulptur und Objektkunst vor.

www.kunstinschwaben.de

Ausstellung: Eintritt Kartause


Sa. 25. Juli – So. 6. September Ausstellung

Während der Öffnungszeiten der Kartause

„Mein Buxheim“

Fotoausstellung

Heimatdienst und Gemeinde Buxheim präsentieren zuvor eingesandte Bilder von Buxheimer*innen zum Thema „Was bedeutet Buxheim für mich“.

Ausstellung: Eintritt frei – Spenden willkommen


Fr. 18. September, 19.00 Uhr: Vernissage
Sa. 19. September bis So. 4. Oktober Ausstellung

Während der Öffnungszeiten der Kartause

Ausstellung Malkreis Buxheim

Hobbymaler*innen der Gemeinde Buxheim zeigen ihre Kreativität und Vielseitigkeit anhand ihrer Aquarelle, Acryl- und Ölbilder. Auch diverse Mischtechniken sind zu sehen.

Ausstellung: Eintritt frei – Spenden willkommen


So. 27. September, 17.00 Uhr
Pfarrkirche St. Peter und Paul

„Theatrum Sacrum“

Ein delikates und himmlisches Exercitium mit vergnüglichen Orgelparthien, erbaulichen Gesängen und sprachgewaltigen Texten des Bayerischen Barock.

Mit Monika Drasch (Gesang u.a.), Christoph Hammer (Orgel) und Peter Weiß (Sprecher)

Kartenreservierungen sind vom Di. 1. bis Fr. 20. September, unter der Telefonnummer 08331 – 61804, in der Zeit von 17.00 – 19.00 Uhr, möglich. Begrenztes Platzangebot.

Eintritt frei – Spenden willkommen

PDF Näheres zur Veranstaltung:


Veranstaltungen im Rahmen der Klostererlebnistage Bodensee (8. – 11. Oktober 2020):


Fr. 9. Oktober, 19.00 Uhr (Einlass in die Kartause 18.30 Uhr)

WORT – KLANG

Ensemble Onda Parola und Saltarello

Das Universum singt und wir sind Teil dieser Sphärenklänge, so sagen uns Dichter, Musiker, Mystiker und Wissenschaftler. Seien Sie unser Wegbegleiter durch Wort und Klang. Genießen Sie mit uns die Entschleunigung und innere Einkehr in der Stille hinter Klostermauern. Lassen Sie sich verzaubern von Musik, die die Seele berührt.

Eintrittskarten werden vom Sa. 12. September – So. 4. Oktober 2020 während der Öffnungszeiten im Klosterladen Kartause Buxheim verkauft. Keine Abendkasse! Kartenreservierungen sind vom 12. September bis 04. Oktober, unter der Telefonnummer 08331 ‑ 61804, in der Zeit von 17.00 – 19.00 Uhr, möglich. Begrenztes Platzangebot.

Eintritt: 7 Euro / ermäßigt 5 Euro

PDF Näheres zur Veranstaltung:


So. 11. Oktober, 15.00 und 17.00 Uhr (Einlass in die Kartause 14.30 und 16.15 Uhr)

BR-Sprecherstunde

„Denn es will Abend werden...
Gedanken zu Abschied, Tod und Trauer“

Benefizveranstaltung

Die Sprecher|nnen der BR-Sprecherstunde sind zu Gast in der Kartause Buxheim und verweisen mit ihrem Programm auf den besinnlichen Monat November.

Der Leiter des Masterstudiengangs Musikvermittlung/Konzertpädagogik am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg, Prof. Dr. Johannes Hoyer, der auch im Heimatdienst Buxheim seit vielen Jahren tätig ist, wird die Texte der BR-SprecherInnen am früheren Friedhofsharmonium der Pfarrei musikalisch "weiterdenken" bzw. kommentieren."

Kartenreservierungen sind vom 12. September bis 04. Oktober, unter der Telefonnummer 08331 – 61804, in der Zeit von 17.00 – 19.00 Uhr, möglich. Begrenztes Platzangebot.

Eintritt frei – Spenden zugunsten der Aktion „Sternstunden“

PDF Näheres zur Veranstaltung:

Pressebilder 02 Andreas Dirscherl Pressebilder 24 Andreas Dirscherl